Klimaneutral

Klimaneutralität heißt für uns "Vermeidung vor Reduzierung vor Kompensierung"

Bei uns gilt der Klimaschutz-Grundsatz: "Vermeidung vor Reduzierung vor Kompensierung."

Die Zertifizierung und die Bilanzierung der Kohlendioxid-Emissionen beim Druckprozess unterstützen uns dabei, den Ausstoß von CO2 im gesamten Ablauf der Druckproduktion durch die Umsetzung effizienterer Maßnahmen zu verringern. Unvermeidbare Emissionen gleichen wir durch Investitionen in Klimaschutzprojekte aus, wodurch die Emissionen klimaneutral gestellt werden. 

natureOffice zertifiziert unseren klimaneutralen Druck in unserem Hauptshop. Unsere Kompensationszahlungen werden in das Togo-Projekt investiert. Die Gelder fließen in die Wiederaufforstung mit einheimischen Baumarten im westafrikanischen Togo, um einen Schutz- und Lebensraum für Flora und Fauna zu schaffen. Das Projekt ist mit dem höchsten Standard ausgezeichnet: dem Gold-Standard. Hierbei werden nicht nur ökologische Ziele angestrebt, wie beispielsweise die Reduzierung von Treibhausgasen, sondern mittelbar auch die sozialen Millenniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen gefördert, die sich unter anderem der Armutsbekämpfung widmen. Im Togo-Projekt wird die regionale Bevölkerung aktiv mit eingebunden, um Bildung, Gesundheit und Infrastruktur sowie eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern. Einen sehr guten Einblick über das Projekt liefert ein informativer Kurzfilm, der nachvollziehbar und kurzweilig die Projektziele anhand der Global Goals 2030 erläutert.

Unsere Produkte in den Untershops für Kirchen, Parteien und NGOs werden über Klimaschutzprojekte aus dem Portfolio von ClimatePartner kompensiert. ClimatePartner bietet ausschließlich Projekte an, die nachweislich CO2 einsparen und über international anerkannte Standards verfügen. Unsere ausgewählten Projekte berücksichtigen sowohl ökologische als auch soziale Aspekte und erfüllen damit ebenfalls den Gold-Standard. Standardisiert kompensieren wir unsere Printprodukte über das Waldschutz-Projekt in Papua-Neuguinea. Hierüber wird der artenreiche Primärregenwald geschützt sowie Gesundheit, Arbeitsplätze und Bildung vor Ort gefördert. Alternativ können Sie beim NGO- und Parteien-Untershop über das Kochöfen-Projekt in Peru kompensieren. Auch hier gehen Mensch, Wirtschaft und Natur Hand in Hand. Durch den Bau effizienter Kochöfen sparen die Einwohner Feuerholz, was den CO2-Ausstoß mindert, die Luft verbessert sowie Geld für Brennholz spart und damit auch die Abholzung minimiert wird. Im Kirchen-Untershop wird die Kompensation über ein Klimaschutz-Projekt der Klima-Kollekte in Indien angeboten. Der kirchliche Kompensationsfonds widmet sich neben der CO2-Reduzierung vornehmlich der Armutsbekämpfung und der Gesundheitsförderung von Frauen in ärmlichen Haushalten durch den Bau energieeffizienter Kochherde und Biogasanlagen.

Vermeidung von CO2-Emissionen bei Reisen

Hinsichtlich der Mobilität vermeidet dieUmweltDruckerei grundsätzlich jedwede Flugreisen, um damit einhergehende CO2-Emissionen zu verhindern und bevorzugt Bahnfahrten mit Ökostrom. Sollte sich eine lange Anreise aus beruflichen Gründen beim besten Willen nicht vermeiden lassen, so kompensieren wir diese über CDM-Goldstandard-Projekte von myclimate. Darüber hinaus ist auch unsere Internetseite klimaneutral - zur Sicherheit haben wir für unsere Seite noch einen Baum gepflanzt. Zudem nutzen wir als Standardsuchmaschine Ecosia, womit wir zusätzlich die Pflanzung von Bäumen als potenzielle CO2-Senke fördern.

Unnötige Transportwege werden vermieden

Wir bestellen nicht wie üblich in kleinen Papier-Chargen pro Druckauftrag über den Papierhandel, sondern überwiegend in großen Mengen direkt vom Papierherstellungswerk. Zum einen vermeiden wir dadurch unnötige Transportwege und zum anderen reduzieren wir über die beförderte Quantität die CO2-Emissionen insgesamt pro Printprodukt. Zu Ihren Druckerzeugnissen erhalten Sie eine Klima-Urkunde, die Ihnen über die entstandene und kompensierte Menge CO2 Ihres Printproduktes sowie über das unterstützte Klimaschutzprojekt Auskunft gibt. Beim Versand unserer Printprodukte arbeiten wir mit send'n'save zusammen. Auch hier werden die transportbedingten CO2-Emissionen erfasst. Die kalkulierten Emissionen werden klimaneutral durch gleichwertige Investitionen in das Klimaschutzprojekt in Togo.