10 Tipps für minimalistisches Reisen

Minimalistisches Reisen klingt für viele von uns erst einmal nach Verzicht. Doch genau das Beschränken auf das Wesentliche ist es, welches das Tor zur Freiheit öffnet. Wer minimalistisch reist, reist unbeschwerter, ist dauerhaft glücklicher und belastet weniger stark unsere Umwelt.

Lies weiter und erfahre, wie Minimalismus funktioniert und welche Vorteile das Reisen mit wenig Gepäck bietet. Anschließend erhältst du 10 praktische Tipps zum minimalistischen Reisen.

Minimalistisch Reisen
Gastautorin Sonja Hecker von bewusstweg.de

Glücklich und zufrieden durch Minimalismus

Hinter dem Trend des Minimalismus steckt der Grundgedanke, dass wir nur wenige materielle Dinge benötigen, um glücklich zu sein. Glück hat nichts mit Besitz zu tun, sondern steckt allein in uns selbst. Indem wir uns von Dingen trennen, die uns ablenken, öffnet sich unser Blick auf die Dinge, die uns wichtig sind. Das schafft Klarheit über unsere eigenen Wünsche und Ziele und führt zu mehr Zufriedenheit.

Warum minimalistisch Reisen?

Mit wenig Gepäck zu Reisen ist ein ebenso befreiendes Gefühl wie sich von Dingen zu trennen. Dabei gilt es so wenig wie möglich und so viel wie nötig mitzunehmen. Durch die Reduzierung materieller Dinge sind wir weniger abgelenkt. Wir können uns voll und ganz auf den Urlaub einlassen.

Ganz gleich, ob es mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug in den Urlaub geht: Jedes Kilogramm Gepäck zieht klimaschädliche Emissionen nach sich. Setzen wir auf leichteres Gepäck, verbessern wir unsere CO2-Bilanz und tun der Umwelt etwas Gutes.

Neben dem Umweltaspekt reist es sich mit weniger Gepäck deutlich einfacher. Mit einem kleinen Rucksack auf dem Rücken lassen sich Hindernisse leichter meistern. Wer schon mal einen großen Koffer auf Rolltreppen oder in vollen Bahnen dabei hatte, kann das sicher gut nachempfinden.

Ein weiterer Vorteil minimalistischen Reisens ist die Flexibilität durch Ordnung im Gepäck. Mit wenig Hab und Gut ist alles schnell gefunden und genauso schnell gepackt.

Ist eine Flugreise unumgänglich, sollte nur Handgepäck mitgenommen werden. Das spart nicht nur Gepäckgebühren, sondern auch Zeit für die Gepäckauf- und -abgabe. Auch dein Rücken wird es dir danken.

10 Tipps für minimalistisches Reisen

1. Gute Vorbereitung

Eine minimalistische Reise ist ohne gute Vorbereitung, nur schwer umzusetzen. Mache dir vorab eine Packliste und fange rechtzeitig und in Ruhe an, zu packen. Es genügt, wenn du dir zunächst alle Dinge zur Seite legst, die du mitnehmen möchtest.

2. Kleines Gepäckstück

Nimm einen kleinen Koffer oder Rucksack mit. Ein großes Gepäckstück verleitet immer dazu, es restlos vollzupacken.

3. Passende Bekleidung

Überlege dir, welchen Aktivitäten du im Urlaub nachgehen möchtest. Informiere dich, mit welchem Wetter du zu rechnen hast, um bestens vorbereitet zu sein.

4. Packe für 7 Tage

Packe Bekleidung für maximal 7 Tage ein, ganz gleich, wie lange du verreist. Deine Wäsche kannst du vor Ort waschen (lassen). Achte darauf, dass die meisten Teile farblich zusammen passen. Orientiere dich am Zwiebelprinzip: Nimm weniger dicke Sachen mit, kombiniere und ziehe übereinander.

5. Ordnung auf Reisen

Rolle deine Bekleidung ein und packe sie in Packtaschen. Das spart Platz und du findest alles schnell wieder.

6. Dinge, die du nicht regelmäßig benötigst

Dinge für alle Fälle, die du nicht mindestens alle ein bis zwei Tage benötigst, solltest du zu Hause lassen.

7. Kosmetik universal nutzen

Beschränke dich mit deiner Kosmetik auf das Wichtigste. Anstelle von zig Cremes benutze eine für alles. Ob du Schminke brauchst, solltest du dir gut überlegen. Festes Shampoo und Seife sind in der Regel nachhaltiger, plastikfrei und nehmen weniger Platz ein. Reist du mit weiteren Personen, teilt euch Zahnpasta & Co.

8. Schlafsachen bleiben daheim

Anstelle von Schlafsachen könntest du beispielsweise eine Jogginghose und bequeme T-Shirts mitnehmen. Diese kannst du auch tagsüber tragen.

9. Dinge zweckentfremden

Sei kreativ und benutze einen Gegenstand für mehrere Zwecke. So kann ein Jutebeutel sowohl zum Einkaufen als auch für Schmutzwäsche dienen.

10. Der beste Tipp

Wenn du dir alles herausgelegt hast, was du mitnehmen möchtest, packe die Hälfte davon wieder in den Schrank zurück. Hinterfrage beim Einpacken jedes einzelnen Teils, ob du es wirklich benötigst.

Rucksack für ein minimalistisches Reisen

Minimalistisch und frei Reisen

Reisen mit wenig Gepäck ist die beste Voraussetzung für ein Freiheitsgefühl auf Reisen. Du reist bewusster, bist flexibler und hältst nebenbei deine CO2-Emissionen gering. Ein minimalistischer Lebensstil fördert zunehmend Glück und Zufriedenheit. Beginne zu Hause, indem du jede Woche drei Teile aus dem Kleiderschrank aussortierst. Du wirst merken, wie befreiend das Gefühl ist, sich von materiellen Dingen zu trennen.

Minimalistisches Reisen