Nur 5 Gründe für den Verzicht auf Fisch und Meeresfrüchte

In einem Blog-Artikel haben wir beleuchtet, warum es aus ökologischen, sozialen und gesundheitlichen Gründen sinnvoll ist, auf Fleisch und tierische Produkte verzichten. Doch wie sieht es mit dem Konsum von Fisch und Meeresfrüchten aus? Wir haben für euch einmal nachgeforscht und unsere Top 5-Gründe zusammengestellt, warum wir unseren Konsum nachhaltig überdenken sollten.

Verzicht auf Fisch: Eine industrielle Fischerei kann nicht nachhaltig sein
Weiterlesen

Klimaschutz: CO2-Kompensation in Kamerun

dieUmweltDruckerei kompensiert ihre nicht vermeidbaren CO2-Emissionen unter anderem über die Klima-Kollekte. Deren Kompensationsprojekte sind für die lokale Bevölkerung in Ländern des Globalen Südens entwickelt und mindern die Armut vor Ort, indem sie Frauen stärken, Gesundheit schützen und Perspektiven ermöglichen – zudem verringern sie den CO2-Ausstoß und schützen so das Klima.

Klima-Projekt in Kamerun
Weiterlesen

Krisen weltweit: Naturkatastrophe in Nicaragua

Die Corona-Pandemie bestimmt global die Schlagzeilen. Das ist auch gut und richtig so, dennoch dürfen wir dabei die vielen anderen Krisen auf der Welt nicht vergessen: Kriege, Epidemien und Hungersnöte sowie Naturkatastrophen. Letztere hat leider unsere Freund*innen von Café Chavalo getroffen, von dem wir seit Jahren unseren fairen Bio-Kaffee bekommen. Dr. Kevin Riemer-Schadendorf (KRS) von der UmweltDruckerei hat bei Jens Klein (JK) von Café Chavalo nachgefragt, was genau in Nicaragua verheerendes geschehen ist.

Überschwemmungen in Nicaragua

Weiterlesen

Mangroven für Kenia: Arbeitsplätze und Artenschutz in Coronazeiten

dieUmweltDruckerei unterstützt den Artenschutz. Letztes Jahr haben wir vor Ort in Kenia 1.200 Mangroven-Setzlinge gepflanzt, um ein Meeresschildkröten-Projekt zu unterstützen. Doch der Corona-Virus droht diese Arbeit zu gefährden. Dr. Kevin Riemer-Schadendorf (KRS) von der UmweltDruckerei hat mit Birgit Braun (BB) von der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) über die derzeitige Situation in Kenia gesprochen und wie man sie verbessern könnte.

Pflanzung von Mangroven in Kenia

Kahindi von der Local Ocean Conservation steht zwischen den von der UmweltDruckerei im letzten Jahr gepflanzten Mangroven im kenianischen Watamu

Weiterlesen

20 Tipps: Freizeitgestaltung in Corona-Zeiten

“Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst. Wir müssen aus Rücksicht voneinander Abstand halten”, verdeutlichte Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Ansprache. Damit formuliert sie die gesellschaftliche Verhaltensmaxime während der Corona-Pandemie: “Abstand halten!” Das heißt, so wenig physische Kontakte wie möglich; sofern es sich nicht verhindern lässt, sollte ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden. Diese Abstandsregelung bedeutet: viel Zeit in der eigenen Wohnung verbringen. Doch wie lässt sich diese notwendige Quarantäne sinnvoll gestalten? Unsere Top 20-Tipps für eine kurzweilige, nachhaltige und solidarische Freizeitbeschäftigung in Zeiten des Coronavirus.

Freizeit in Zeiten von Corona

Weiterlesen

Gleichberechtigung: Mehr weibliche Vorbilder!

Frauen führen heute wie selbstverständlich ein eigenes Bankkonto, dürfen wählen und gehen frei ihrem Beruf nach – in Deutschland zumindest. Es hat sich viel verändert seit „damals“, erinnert sich meine Oma. Gleichberechtigung ist das jedoch noch nicht. Für beide Seiten. Dass Männer immer noch gekündigt werden, wenn sie sich Elternzeit nehmen wollen, schief angeschaut werden, wenn sie ihre Frau unterstützen oder Erzieher werden möchten, verdeutlicht, wie weit wir noch von einer beidseitig gleichberechtigten Gesellschaft entfernt sind. Ein Netzwerk aus engagierten Frauen möchte das ändern.

Das Frauen-Netzwerk Mindful Women

Weiterlesen

GoBanyo: Waschen ist Würde!

Weltweit haben rund 884 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser und etwa 2,6 Milliarden Menschen verfügen schlichtweg über keine sanitären Einrichtungen. In Deutschland kaum vorstellbar, doch auch in unseren Städten ist dieses UN-Menschenrecht leider keine Selbstverständlichkeit. Dr. Kevin Riemer-Schadendorf (KRS) von der UmweltDruckerei hat mit Christian Poelmann (CP) von GoBanyo gesprochen, wie sie den betroffenen Menschen vor Ort helfen.

GoBanyo: Duschbus

Weiterlesen